APR MQB Turbo Inlet (Einlassbogen, Ellbow)

APR MQB Turbo Inlet

Das APR MQB Turbo Inlet (Einlassbogen, Ellbow)

für die VAG 1,8l und 2,0l TSI Modelle (EA888.3) der MQB Plattform mit dem IS12, IS20 und IS38 Turbolader.

Worum geht es?

Es gibt schon so einige Zubehör Inlets auf dem Markt, jedoch haben die meisten eines gemeinsam: Sie sind einfach nur groß – zu groß!

Die Formel ist eigentlich simpel:

Der Bogen muss einen Übergang von dem relativ üppigen Eingang des Ansaugschlauches auf den deutlich kleineren Durchmesser am Verdichter-Eingang herstellen – und zwar so dass die Strömung so harmonisch wie möglich bleibt.

Nimmt man nun einige der bisherigen „Lösungen“ als Beispiel, so sind diese durchweg in einem Durchmesser bis zu der Engstelle ausgeführt, und reduzieren dann abrupt herunter.

Die Erklärung: Sie bestehen aus einem Aluminium Rohr mit angeschweißtem Anschlussstück. Das ist in der Herstellung sehr preiswert und einfach, ist aber mehr Show als Nutzen.

The APR Difference

APR konstruiert solche Bauteile anders. Es werden per 3D-Druck verschiedene Prototypen gebaut und durch Simulationen und reale Tests ausgefeilt. Das beste Ergebnis wird dann in Aluminium Gusstechnik in Serie gefertigt – so können Konturen realisiert werden die mit einer Schweißkonstruktion einfach gar nicht möglich sind.

Da bei erhöhtem Ladedruck zwangsläufig der Ansaugwiederstand steigt kommt man mit dem Serienteil – obwohl dieses im Prinzip das erfüllt was es soll – an einen Punkt bei dem die Turbinendrehzahl weiter gesteigert werden muss um den gewünschten Druck erreichen zu können.

Eine Senkung des Ansaugwiederstandes bedeutet also eine tatsächliche Entlastung für die Turbine und mehr Reserven im Umkehrschluss!

Dieses Upgrade ist also eine preiswerte und sehr sinnvolle Ergänzung zu jeder Leistungsstufe bei allen EA888.3 Motoren mit dem IS12, IS20 und IS38 Turbolader.

Das TÜV-Gutachten ist einzeln oder in Verbindung mit einem Tuning erhältlich.

Modellübersicht:

  • Audi A3 8V 1,8 TFSI
  • Audi S3 8V
  • Audi TT 8S 1,8 / 2,0 TFSI
  • Audi TTS 8S
  • Audi Q2 5Q 1,8 / 2,0 TFSI
  • VW Golf 7 1,8 TSI
  • VW Golf 7 GTI / Clubsport / R
  • VW Passat 3G 1,8 / 2,0 TSI
  • VW Tiguan 2 1,8 / 2,0 TSI
  • Seat Leon 5F 1,8 / 2,0 TSI
  • Seat Leon 5F FR / Cupra
  • Skoda Octavia 5E 1,8 / 2,0 TSI
  • Skoda Octavia 5E vRS
  • Skoda Superb 3V 1,8 / 2,0 TSI

Bitte ggf. einfach vorher Kontakt mit uns aufnehmen.

Hier geht’s zur APR Produktseite

22 Kommentare

  • Siegfried Bohneberg

    Hallo ist das Turbo inlet auch für meinen polo gti 1.8 tsi mit 192 ps ez 2015 passend?mfG s.bohneberg

    • Hallo Siegfried, die Frage gab direkt den Anlass der Sache nochmals genau auf den Grund zu gehen. Laut Verwendungsliste sind nur Serienteile mit 5Q0… Nummer austauschbar, also alle die direkte Verwandte des Golf 7 sind. Beim Audi S1 8X muss daher auch ein Fragezeichen gesetzt werden da dieser den selben Stutzen hat wie der Polo GTI 1,8TSI. An den Turbo passen die Teile auf jeden Fall, wir vermuten momentan dass die Entlüftungsleitung die an dem mittleren Abgang aufgesteckt wird möglichweise nicht passen könnte, da diese beim Polo und S1 ebenfalls anders ist. Der Anschluss zum Luftfilterkasten sollte wiederum passen da der Durchmesser gleich ist wie beim Golf z.B. Wir editieren mal den Post bis es an einem Testfahrzeug ausprobiert werden konnte. Wenn es beim S1 8X passt dann passt es auch beim Polo GTI 1,8TSI und umgekehrt da dort die Luftführung gleich ist. Bitte um Verständnis dass die Frage somit nicht sofort beantwortet werden kann.
      Freundliche Grüße

      • Thorsten Stöver

        Guten Tag, würde das inlet jetzt schon am polo 6C gti angepasst?

        Mfg Thorsten Stöver

        • Hallo, wir haben uns viel Mühe gemacht ob nicht doch ein Weg gefunden werden kann es mit akzeptablem Aufwand anzupassen.
          Leider keine Chance, es stößt am Bremskraftverstärker an und hat somit nicht genügend Platz.
          Der Rest wäre nicht das Problem gewesen…
          Ab Stage 2 würden wir in dem Fall dann das original Golf7 Inlet empfehlen. Da muss zwar auch etwas angepasst werden, ist aber machbar.
          Grüße

    • Hallo nochmal, falls es möglich ist mal bei uns vorbei zu kommen könnten wir eine unverbindliche Anprobe am Fahrzeug anbieten.
      Bei Interesse bitte kurze Rückmeldung an mail@scherer-motoren.de
      Mfg Robert Scherer

  • Siegfried Bohneberg

    Wow Super dann schau ich Montag Nachmittag mal vorbei

  • Ist der unterschied zum original spürbar? Habe einen golf 7 r.

    • Hallo Dominik, es kommt auf die aktuelle oder geplante Leistungsstufe an – je höher desto nützlicher wird das Inlet und kann die gegebenen Vorteile entsprechend nutzbar machen. Man merkt es vor allem oben hinaus.
      Den max. Ladedruck bestimmt ja ausschließlich die Software, er kann also erstmal nicht höher werden (dazu muss ja die Software geändert werden) er kann aber einfacher erreicht werden bzw. wenn der Punkt erreicht wurde dass der geforderte Druck nicht mehr erreicht werden kann, können damit mehr Reserven freigesetzt werden.
      Das kann zum Beispiel bei einer hohen Stufe bei schlechten Wetterbedingungen durchaus mal sein. Dann ist der Lader quasi am Anschlag.
      Hoffe das war soweit verständlich erklärt, das geht zugegebenermaßen schon recht ins Detail…
      Grüße

  • Hallo,

    Möchte meinem Tiguan 2.0 mit 180PS mehr Luft gönnen. Rein zur Entlastung des Motors !
    Könnte sich das Inlet negativ auswirken,
    bei Serienleistung ?
    VW bemisst die Teile ja hoffentlich!?

    Zusätzlich bin ich auf der Suche nach einem Ladeluftkühler!
    APR soll da einen im Programm haben und in einem Tiguan verbaut haben.
    Ist ja nicht das übliche Tuningobjekt !

    Über eine Antwort würde ich mich freuen.
    Danke vorab

    Gruß

    • Hallo, das Inlet wird sich nicht negativ auswirken, im Gegenteil.
      Wenn jedoch die Software unverändert bleibt wird sich vermutlich kein großer Leistungszuwachs zeigen. Das Inlet wurde im Hinblick auf die größten Stufen entwickelt wo das originale an seine Grenzen stößt.
      Der Ladeluftkühler bringt ebenfalls keine Nachteile, fällt aber in die selbe Kategorie wie das Inlet. Je höher die Leistungsstufe umso besser.
      Für ein Angebot bitte einfach kurz eine Email an uns schreiben.
      Vielen Dank.

  • Wie sieht das aus mit TÜV?

    • Das Bauteil besitzt explizit kein Einzelgutachten.
      Braucht es eigentlich auch nicht da es gegen kein Gesetz verstößt so lange das Fahrzeug davon nicht negativ beeinflusst wird (wie es zum Beispiel ein anderer Kat ggf tun könnte).
      Unsere APR Software hat natürlich ein TÜV Gutachten.

    • Update zum Thema TÜV:

      Ein Gutachten ist mittlerweile in Vorbereitung und wird spätestens im Frühjahr erhältlich sein.

  • Das TÜV-Gutachten ist jetzt verfügbar -> sowohl einzeln oder in Verbindung mit einem Tuning!

  • Hallo, kann man das Inlet auch einbauen, ohne an der Software was zu machen. Habe gehört das bringt ca. 10 PS mehr. Ist das richtig?

  • Gibt es zwischenzeitlich ein Update zum Audi S1? Habe bereits Stage 1 in Verbindung mit Ansaugung und HJS Downpipe sowie das Schubumluftventil mit GFB DV+ verbaut. Bringt das Inlet noch etwas Leistung in Kombination mit den bereits umgesetzten Änderungen. Danke und Grüße Kean

    • Hallo, da wird sich leider nicht mehr viel ändern mit dem hier beschriebenen Inlet. Es passt einfach physikalisch nicht in den S1 wegen dem Platzangebot im direkten Umfeld.

      Da bleibt nur entweder auf das vom Golf umbauen oder schauen ob ein anderer Anbieter speziell für den S1 was hat.

      Sorry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.